Wohnungen und Häuser im Internet inserieren – Immobilienanzeigen richtig vermarkten

Immobilienportale im Internet richtig nutzen – Immobilienanzeigen schnell und günstig vermarkten

Privat inserieren oder als Immobilienmakler im Auftrage der Kunden ist heute so einfach wie nie: Das, was früher für Wohnobjekte die Tageszeitung war, sind heute die Immobilienportale im Internet. Und das sowohl für Vermieter und Verkäufer, die ihr Haus oder ihre Wohnung inserieren möchten – Genauso wie auch für Mieter und Käufer, die eine passende Immobilie suchen. Zusätzlich bieten die Internetportale viele Vorteile im Vergleich zur Zeitungsannonce: Beispielsweise können durch gut geschossene Bilder vom Objekt die ersten Punkte beim potentiellen Mieter beziehungsweise Käufer gesammelt werden und ein guter erster Eindruck der Immobilie vermittelt werden.

Immobilienanzeigen im Netz bedeuten eine große Reichweite und hohe Chance den passenden Mieter oder Käufer schnell zu finden

Ein weiterer Vorteil: Mit und ohne Makler erreicht man durch das Internet eine breite Masse. ImmobilienScout24 und Immonet sind zurzeit die zwei größten Immobilienportale Deutschlands. So wie bei einer Zeitungsannonce kann gegen eine Gebühr eine Anzeige eingestellt werden. Um möglichst viele Immobiliensuchende zu erreichen, empfiehlt es sich, die Anzeige auf allen großen Portalen zu schalten: Denn nicht jeder Mieter sucht sich durch alle Portale durch – die meisten setzen auf ihren persönlichen Favoriten, auf dem sie dann auch suchen.

Auf den Portalen finden sich Objekte sowohl mit also auch ohne Provisionsbelastung. Viele Verkäufer und Vermieter lassen bewusst Ihre Immobilie über einen lokal ansässigen und erfahrenen Immobilienmakler vermarkten. Sie nehmen den Vermietern und Verkäufern viele Arbeitsschritte ab und leiten den Vermarktungsprozeß professionell bis zur erfolgreichen Vermietung oder dem erfolgreichen Verkauf. Die Makler inserieren das zu vergebene Objekt auf den größten Portalen und sorgen so für eine große Reichweite. Damit ersparen sich die Anbieter viel Zeit. Wenn man selbst Eigenleistung erbringen möchte, so kann es auch von Vorteil sein, dass Objekt selbst und ohne Provision anzubieten und dadurch aus der Masse an provisionspflichtigen Angeboten hervorzustechen. Das Vermarkten von Objekten geht also auch anders: ohne Makler und ohne Provision. Daher sollte sich jeder private Eigentümer die Frage stellen: Kann man und ist man bereit Eigenleistung einzubringen? Nur wer sich diesbezüglich sicher ist, sollte eine Eigenvermarktung in Erwägung ziehen.

Sein eigener Immobilienvermarkter sein

ImmoVM erleichtert die Arbeit beim Inserieren einer Wohnung oder eines Hauses. Als Immobilienportal bietet ImmoVM nicht nur eine Plattform für Immobilienangebote, sondern leitet diese auf Wunsch auch weiter an die großen Portale wie Immonet & Co. So sparen sich Anbieter nicht nur Zeit im Vergleich zu mehreren Einzelbuchungen, sondern auch Kosten. Durch die Kooperation von ImmoVM mit Deutschlands größten Immobilienbörsen zahlen die Objektanbieter niedrigere Gebühren für die Anzeigen – Sie sparen sich dadurch nicht nur Zeit, sondern auch bis zu 60% der Anzeigengebühren. Mehr Informationen unter www.immovm.de

Immobilienbewertung und wofür sie gut ist

Wer eine Immobilie kauft oder verkauft, weiß natürlich, wie wichtig ein Gutachten ist. Es gibt Auskunft darüber, was man für das Haus verlangen kann bzw. wie viel man bezahlen muss, ohne über den Tisch gezogen zu werden. Doch nicht nur für den Kauf oder Verkauf ist die Immobilienbewertung von Bedeutung. Es gibt weitere Bereiche, auf die sich ein professionelles Gutachten auswirken kann.

Mängel kommen schleichend

Wie wichtig es ist, die Substanz alter Gebäude genau unter die Lupe zu nehmen, liegt offenkundig auf der Hand. Im Laufe der Jahre ziehen die äußeren Bedingungen an keinem Haus spurlos vorbei. Die Folgen müssen nicht gravierend sein, möglich ist es aber schon. Bei Neubauten rechnet wohl niemand damit, dass Schäden am Haus auftreten könnten. Das ist schließlich einer der Gründe, warum man sich für ein neues Gebäude entschieden hat, man will sicherstellen, dass die Risiken alter Gebäude kein Thema sind.
(mehr …)

Haus – Wohnung privat vermieten oder verkaufen. Wie erreicht man mehr Mieter und Käufer?

Ausgedrucktes Immobilien-Exposé oder Abrisszettel

Privat ohne Makler

Auch dieser Weg verspricht den Verkäufern und Vermietern zusätzlich Aufmerksamkeit. Das Schwarze Brett, dass häufig in Schulen, Sportvereinen, Supermärkten, Hochschulen und Unternehmen anzutreffen ist, erreicht eine Vielzahl an interessierten Lesern. Es dient als Informationsbörse für Angebote und Gesuche. Verwenden Sie hierfür das ausgedruckte Immobilien-Exposé oder fertigen Sie selbst einen Abrisszettel mit den wichtigsten Informationen zu Ihrem Objekt an.

(mehr …)

Wie lange sollte ich meine Immobilie bewerben? Ratgeber Teil 5

Welche Inseratslaufzeit sollte bei einem Verkauf oder einer Vermietung bei Immobilienportalen gewählt werden?

Für den Verkauf oder die Vermietung einer Immobilie sollten Sie ein angemessenes Zeitfenster einplanen.

Bei einem privaten Verkauf liegt die Vermarktungsdauer in der Regel zwischen 2-4 Monaten.

(mehr …)

Informatives Immobilien-Exposé mit Fotos und Grundriss – Fair Play bei der Angebotserstellung – Ratgeber Teil 4

Wie bereite ich mein Online-Immobilien-Exposé vor und wie gestalte ich dieses informativ und anschaulich?

Objekt-Fotos

Beginnen Sie mit den Objekt-Fotos. Erstellen Sie eine Vielzahl von Fotos mit einer Digitalkamera. Sollten Sie im Fotografieren ungeübt sein, so bitten Sie Freunde oder Nachbarn Ihre Immobilie ins rechte Licht zu rücken.

(mehr …)

Wie erstelle ich ein Immobilien-Exposé? Ratgeber für Verkäufer & Vermieter – Ratgeber Teil 3

Immobilien-Exposétitel
Formulieren Sie eine aussagekräftige Überschrift, die die Vorzüge Ihrer Immobilie besonders gut hervorhebt. So wird das Interesse der suchenden Käufer bzw. Mieter schon bei der Durchsicht der Ergebnisliste auf den Immobilienportalen geweckt. Wenn Sie Ihr Haus oder Ihre Wohnung ohne Makler anbieten, ist im Exposétitel der Hinweis auf das provisionsfreie, maklerfreie oder courtagefreie Angebot empfehlenswert. Das gilt insbesondere, wenn Sie das Angebot in Immobilienportale einstellen, auf denen größtenteils Maklerangebote stehen.

(mehr …)

Page 1 of 212»
Tags