Zahlungsdetails

Angebotene Zahlungsmethoden und Zahlungsdetails

  • Lastschriftverfahren
  • sofortüberweisung.de
  • giropay
  • Visa Card
  • MasterCard
  • American Express

Lastschriftverfahren

In Deutschland gehört das Lastschriftverfahren bei Kunden im Online Handel zu den beliebtesten Bezahlmethoden. Ca. 45% der Endkunden wählen diese Bezahlart. Dies hat im Wesentlichen drei Gründe:

  • Der Kunde hat die Sicherheit des Widerrufs der Lastschrift.
  • Der Kunde braucht nicht aktiv zu werden und die Rechnung zu bezahlen.
  • Der Händler liefert die Ware in der Regel sofort bei Verfügbarkeit aus.

Es funktioniert einfach und kann von jedem genutzt werden, der über ein deutsches Girokonto verfügt. Der Kunde teilt Ihnen als Händler seine Bankverbindung mit und mittels dieser Daten wird der offene Rechnungsbetrag vom Bankkonto des Kunden eingezogen.

So funktioniert das Lastschriftverfahren
Während des Bezahlvorgangs gibt der Kunde in einem Webformular seine Kontodaten (Bankleitzahl und Kontonummer) ein. Die Daten werden über eine sichere SSL Verbindung an den Betreiber übermittelt. Unter Verwendung dieser Daten wird der fällige Betrag vom Konto des Kunden eingezogen. Der Einzug erfolgt über das Lonto des Betreibers.

 

sofortüberweisung.de

Die innovative Zahlungsart sofortüberweisung.de, entwickelt von der Payment Network AG, ist ein reines Online Überweisungsverfahren. Über Schnittstellen zu Online Banking Systemen ermöglicht sofortüberweisung.de eine direkte Überweisung vom Käuferbankkonto auf das Betreiberkonto – und das bereits direkt im Bestellvorgang. Der Kunde muss sich nicht registrieren lassen oder ein drittes Konto aufladen. Der Kunde benötigt für sofortüberweisung.de nur eine Bankverbindung und die eBanking Daten, d.h. PIN und TAN. Die Datensicherheit ist vom TÜV Saarland nach Bundesdatenschutzgesetzt zertifiziert.

So funktioniert sofortüberweisung.de
Die Bezahlung erfolgt direkt vom Girokonto des Käufers. Zahlt der Käufer seinen Online Einkauf mit sofortüberweisung.de, wird ein vorausgefülltes Formular mit den für die Überweisung notwendigen Daten wie Empfänger, Kontoverbindung, Betrag und Verwendungszweck geöffnet. Dort wählt der Kunde sein Land, in dem sein Online Banking Konto geführt wird. Der Kunde gibt nun wie gewohnt seine Online Banking Daten ein und bestätigt die Zahlung mit seiner TAN, anschließend wird er zurück in den Shop geleitet. Der Betreiber erhält direkt im Anschluss eine Bestätigung, wenn die Transaktion erfolgreich war. Der Zahlungseingang erfolgt in der Regel innerhalb von 1-3 Arbeitstagen.

 

giropay

giropay ist ein innerhalb der deutschen Kreditwirtschaft entwickeltes Online Bezahlverfahren, entstanden aus einem Gemeinschaftsprojekt der Postbank, der Sparkassen-Finanzgruppe und der IT-Dienstleister der VolksbankenRaiffeisenbanken (FIDUCIA IT und GAD). Wählt der Kunde giropay als Bezahlart aus, wird direkt die Bankmaske des Online-Bankings des Käufers aufgerufen. Der Betreiber erhält sofort die Rückmeldung über die erfolgte Zahlung von der Bank. Die giropay Überweisung ist somit nicht nur für den Kunden, sondern auch den Betreiber ein sehr sicheres Bezahlverfahren.

So funktioniert giropay
Die Bezahlung erfolgt direkt vom Girokonto des Käufers. Zahlt der Käufer seinen Online Einkauf mit giropay, wird er direkt zum Online Banking Portal seiner Bank geleitet. Er identifiziert sich wie gewohnt mit seinem Benutzernamen und seiner PIN und gelangt in
sein geschütztes Online Konto. Hier wird ihm ein Überweisungsformular angezeigt: vorausgefüllt mit den für die Überweisung notwendigen Daten wie Empfänger, Kontoverbindung, Betrag und Verwendungszweck. Wie gewohnt bestätigt der Käufer die Zahlung mit seiner TAN. Anschließend wird er zurück in den Shop geleitet. War die Überweisung erfolgreich, d.h. waren die Eingaben gültig und ist das Konto gedeckt, erhält der Betreiber über ExperCash eine Bestätigungsmeldung der Bank, die einer Zahlungsgarantie gleich kommt. Eine erfolgreiche giropay Überweisung kommt einer sofortigen Bezahlung noch während der Bestellung gleich.

 

Visa Card und MasterCard

  • Verified by Visa ist ein Programm zur Authentifizierung von Online Transaktionen mit Visa Karten.
  • Verified by Visa ermöglicht die zweifelsfreie Identifizierung des Karteninhabers. Damit schafft Visa eine effektive Abhilfe gegen missbräuchliche Kartentransaktionen im E-Commerce.
  • Mit Verified by Visa wird erwartungsgemäß der Kartenmissbrauch um 80 Prozent reduziert und das Vertrauen in den Online Handel wieder hergestellt.
  • Verified by Visa basiert auf der 3D Secure Technologie. Beim Online Einkauf weist sich der Karteninhaber durch ein personalisiertes Passwort aus. Seine Bank überprüft und bestätigt seine Identität gegenüber dem Online Händler.
  • Die Nutzung und Implementierung von 3D Secure ist für den Kunden als auch für den Betreiber sehr bequem. Die Authentifizierung findet innerhalb von Sekunden statt.

So funktioniert Verified by Visa?

  • Der Betreiber erhält alle Daten, die er für die Durchführung der Bestellung benötigt – also auch die Kartennummer des Kunden.
  • Der Händler leitet diese Kartennummer elektronisch an Visa weiter. Visa prüft sie bei der zuständigen Karten ausgebenden Bank (Issuer), die wiederum die Authentifizierungs-URL (Internet Adresse) der Bank elektronisch an den Händler schickt.
  • Der Händler sendet die Daten des Karteninhabers an die Authentifizierungs-URL des Issuer.
  • Der Issuer authentifiziert den Karteninhaber – z. B. durch die Eingabe eines Passwortes oder aber auch einer EMV Chipkarte.
  • Die Karten ausgebende Bank sendet eine signierte Nachricht an den Händler, um die Identität des Karteninhabers zu bestätigen.

Ist die Authentifizierung erfolgreich, autorisiert der Betreiber die Zahlung über die bekannten und vorhandenen Schnittstellen seiner Händlerbank. Der Electronic Commerce Indicator (ECI) zeigt dabei die die durchgeführte Authentifizierung an.

Die Übermittlung der Daten des Karteninhabers an seine Bank sowie zum Betreiber verläuft in einem Bruchteil von Sekunden. Alle Daten sind dabei mit SSL verschlüsselt.

Bei einer Online Transaktion wird erst einmal überprüft, ob sich der Karteninhaber für Verified by Visa registriert hat. Nur wenn dies der Fall ist, wird die Transaktion mit beschriebener Authentifizierung durchgeführt.